KommMit@sprungtuchev.de
0451 / 40 07 104

Lübecker Sprach- und Kulturmittler*innen-Pool

Vermittlung von Sprach- und Kulturmittlern*innen

Das Angebot des Sprach- und Kulturmittler*innen-Pools „Komm‘Mit“ kann von allen städtischen Einrichtungen und der Stadtverwaltung während einer zweijährigen geförderten Projektphase kostenfrei in Anspruch genommen werden. Für alle weiteren Interessenten*innen, wie den Einrichtungen von freien Trägern, Kliniken u.a., steht dieses Angebot ebenso, aber gegen einen Kostenbeitrag zur Verfügung. Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Kostenabdeckung über den Integrationsfond der Hansestadt Lübeck beantragt werden.

Weitere Infos

Die Einsätze werden über die Vermittlungsstelle vereinbart, die sich im Familienzentrum unseres Trägers im Stadtteil Buntekuh befindet und über Telefon wie auch E-Mail für Anfragen erreichbar ist. Ziel ist, alle Anfragen zeitnah zu beantworten und den Ablauf für die Aufraggeber*innen unkompliziert und transparent zu gestalten. Für jeden Auftrag werden hierfür über ein Online-Formular alle notwendigen Daten abgefragt, u.a. erforderliche Sprachkompetenzen, der Einsatzort und eine genaue Terminierung. Sofern eine Vermittlung möglich ist, werden sowohl die Sprach- und Kulturmittler*innen wie auch die Aufraggeber*innen über die Eckdaten informiert.

Explizit ausgenommen von der Tätigkeit der Sprach- und Kulturmittler*innen sind schriftliche Übersetzungen und Einsätze, zu denen vereidigte Dolmetscher*innen bestellt werden müssen.

Die Bezahlung der Sprach- und Kulturmittler*innen erfolgt durch unseren Träger auf der Grundlage eines durch die Aufraggeber*innen bestätigten Einsatzes. Die erste Stunde wird voll abgerechnet, die weitere Abrechnung erfolgt in einer halbstündigen Taktung.

Mit jeder Beauftragung erfolgt eine Rückfrage an die Aufraggeber*innen zur Zufriedenheit mit der Sprach- und Kulturmittlung, die der Weiterentwicklung und Verbesserung des Projektes und der Qualitätssicherung dient.